Die Wertetrommel sagt Ihnen,

was in der Branche passiert

Eltern mit Corporate Publishing erreichen


Icon Trommel
Montag, 01. März 2021

Kundenzeitschriften, Unternehmenswebsites, Social Media, Podcasts oder unternehmenseigene Apps – um die Zielgruppe Eltern zu erreichen, gibt es viele Corporate Publishing Möglichkeiten. Was genau können die eigenen Medien bewirken – nur informieren oder auch verkaufen? Wie muss der Content aufbereitet sein, damit er überzeugt und Vertrauen erzeugt? Und: Ist die Kommunikation über Owned Media Kanäle nur etwas für bekannte große Unternehmen oder auch ein Ansatz für Newcomer?

Wir haben nachgefragt - mit der Medienmanagement-Studentin Rebecca Zischeck und ihrer Masterarbeit an der Hochschule der Medien Stuttgart in Zusammenarbeit mit UHLMANN PR. In einer Online-Befragung haben ihr im vergangenen Jahr 225 Mütter und Väter zum Thema Corporate Publishing interessante Insights gegeben. 

In unserer neuen Wertetrommel-Reihe „Eltern mit Corporate Publishing erreichen“ stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen die drei wichtigsten Ergebnisse der Studie vor.

Fakt 1: Je schnelllebiger der Distributionskanal, desto geringer das Vertrauen.

Wenn Unternehmen über ihre eigenen Kanäle mit Eltern kommunizieren, können sie diese am schnellsten online erreichen. Eltern nutzen von Unternehmen am regelmäßigsten die Social Media Plattformen facebook und Instagram sowie Websites und Apps. Unregelmäßiger genutzt, weil hier auch die Angebote nicht täglich wechseln, werden Unternehmensblogs, Newsletter und Kundenzeitschriften.  

Fragt man nach dem Vertrauen der Eltern in die Kanäle, schneiden Unternehmenswebsites am besten ab, gefolgt von Kundenmagazinen und den Unternehmensprofilen auf Social Media Kanälen. Jüngere Eltern vertrauen dabei facebook und Co. deutlich mehr als Eltern über 35 Jahre. Diese sehen dafür in Kundenzeitschriften ein besonders vertrauenswürdiges Medium. Interessant ist: Podcasts sind bei Eltern noch nicht in der Lage, eine große Mehrheit zu erreichen. Deutlich mehr als die Hälfte nutzt sie nie und auch das Vertrauen in Podcasts ist noch gering.

Fazit: Die kurzlebigen Inhalte auf den Social Media Kanälen bringen Unternehmen vor allem Sichtbarkeit und Reichweite. Wer durch Kommunikationsmaßnahmen Vertrauen in seine Angebote und Produkte aufbauen möchte, kann dies besser auf der Unternehmenswebsite oder in einer eigenen Kundenzeitschrift erreichen.

Nächste Woche in unserer Serie "Eltern mit Corporate Publishing erreichen": Fakt 2 Print verkauft

Sie wollen mehr über die Studie erfahren und wie Sie Ihre eigenen Medien zur Kommunikation mit Eltern sinnvoll nutzen können? Melden Sie sich einfach bei uns. Gerne stellen wir Ihnen die Studie im Detail vor.