Die Wertetrommel sagt Ihnen,

was in der Branche passiert

Spielt nicht mit euren Handys


Icon Trommel
Freitag, 28. September 2018

Von Eltern, die ständig auf das Smartphone schauen, hatten rund 70 Kinder in Hamburg die Nase voll. Unter dem Motto „Spielt mit mir! Nicht mit euren Handys“ nahmen sie Anfang September an einer Kinderdemo teil. Mit selbst gebastelten Plakaten forderten sie von ihren Eltern mehr Aufmerksamkeit für sich. Auf diesen waren Sätze wie „Am Sandkasten bitte Handyfasten“ oder „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr auf eure Handys schaut!“ zu lesen.
Die Idee zur Kinderdemo stammt von dem siebenjährigen Emil. Diesen störte es, dass sein Vater scheinbar lieber mit seinem Smartphone spielte anstatt mit ihm oder während der Handynutzung nicht auf ihn reagierte. Seine Eltern zeigten sich selbstkritisch und unterstützten Emil bei der Anmeldung und Organisation der Demonstration.

Zu den Auswirkungen der Smartphone-Nutzung auf die Eltern-Kind-Beziehung gibt es mehrere Studien. So reagiert der Nachwuchs mit Stress, wenn die Eltern nicht oft genug auf ihren Blickkontakt ansprechen und ist anfälliger für Wutanfälle, Jammern oder Frustration. Darüber hinaus erhöht die Ablenkung durch Handys im Allgemeinen die Unfallgefahr – nicht zuletzt auf dem Spielplatz oder im Schwimmbad.
Emil traf mit seiner Kinderdemo also einen Nerv der Zeit. Ohne Smartphone geht es heutzutage nicht mehr. Allerdings dürfen Kinder keinesfalls unter der Handynutzung leiden oder zu kurz kommen. Dass der Nachwuchs nun selbst darauf aufmerksam macht, zeigt auf eindringliche Weise die Ausmaße dieses Problems an.